Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr informiert Pro B210n

Startseite  /  News  /  Current Page
proB210n_bei_landesbehoerde

Der Vorstand des Vereins Pro B210n besuchte am Mittwoch (02. August 2017) die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich, welche für die Planung der vom Bundestag beschlossenen Bundesstraße 210 neu zuständig ist.
Neben dem Vorstand nahmen auch die beiden Vereinsmitglieder CDU Landtagskandidat Folker Diermann sowie der CDU Bundestagskandidat Reinhard Hegewald teil.

Frank Buchholz, Leiter der Behörde, und sein Stellvertreter Erwin Fritscher informierten den zum Teil neu besetzten Vorstand des Vereins über den Planungsstand des Infrastrukturprojekts: Der Vorentwurf für den ersten Teilabschnitt soll bis zum Jahresende fertiggestellt sein. Dies entspricht der Ortsumgehung Aurich von der vorhandenen Bundesstraße 72 bis zu der Bundesstraße 210 Richtung Wittmund/ Jever.

„Zusätzlich haben wir erfahren, dass Ende dieses Jahres auch der Termin zur Vorstellung der dreidimensionalen Visualisierung des Straßenbaus sein wird. Es freut uns sehr, dass wir in diesem Jahr so viele Fortschritte bei diesem Projekt verzeichnen können“, erklärt Hinrich Tjaden, Vorsitzender von Pro B210n.

Die Landesbehörde bewertete zudem positiv, dass die Stadt Norden dem Verein beigetreten sei. So könne die Region zeigen, dass sie geschlossen hinter dem Bau der B210n stehe und sich gemeinsam für das Projekt einsetzte.

Pressemitteilung